Fundtiere

 

Immer wieder treten Fragen auf, wie man sich verhalten soll, wenn man ein Tier findet.

Der Finder ist verpflichtet den Fund eines Tieres dem zuständigen Ordnungsamt bzw. der Gemeinde zu melden. Generell ist es dann so, dass Fundtiere durch Anweisung des Ordnungsamtes oder der Gemeinde, dem zuständigen Tierheim überstellt werden müssen. Es kann auch so gehandhabt werden, dass ein Fundtier im Tierheim abgegeben und eine Fundtieranzeige erstellt wird. Das Tierheim informiert somit das Ordnungsamt von der Aufnahme des jeweiligen Fundtieres. Behält man ein Fundtier ein, ist dieses einer Unterschlagung gleich zu setzen.

Tierheime sind im sprichwörtlichen Sinne "Fundbüros" für Tiere.

"Durch das Gesetz der Verbesserung der Rechtsstellung des Tieres im Bürgerlichen Recht ist in §90a des Bürgerlichen Gesetzbuchs, bestimmt worden, das Tiere keine Sachen sind jedoch die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden sind,soweit nichts anderes bestimmt ist. Mangels spezieller gesetzlicher Regelungen zu Fundtieren gelten somit die Bestimmungen über Fundsachen (§§ 965 ff BGB) auch für diese."

Quelle: §90a BGB und §§ 965 ff BGB

 

 

Auf ein Wort in eigener Sache!

Immer wieder kommt es vor, dass Tiere als Fundtiere im Tierheim abgegeben werden.

Da wir jedes Fundtier mit Foto veröffentlichen, bekommen wir häufig durch Hinweise von Nachbarn, Bekannten oder auch Verwandten heraus, wer der Besitzer ist oder war.

Dabei gab es schon einige Überraschungen!

Bedenken Sie, dass für eine erfolgreiche und dauerhafte Neuvermittlung, alle Informationen über das jeweilige Tier sehr wichtig sind, und die kennt nur der Besitzer. Bitte geben Sie Ihrem Tier diese wertvollen Informationen mit.



 

 

Wer kann Angaben über die Herkunft oder den Besitzer dieser Tiere machen! Bitte melden Sie sich im Tierheim. Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

 

 

 

 

06.05.18

 

Dieser hübsche Langhaar-Bock ist einem Kollegen auf der Adersheimerstraße aufgefallen.

 

Wem ist er entlaufen?

11.04.18

 

Der liebe Kater ist Tierfreunden in Kissenbrück seit ein paar Tagen aufgefallen. Ein Besitzer ließ sich nicht ermitteln, also brachten sie ihn ins Tierheim.

 

Auffällig ist, dass der Kater nur einen halben Schwanz hat.

 

Wem gehört er?

 

Wir laden herzlich ein am

27. Mai von 12 - 17 Uhr

zum Maifest im

Tierheim und

Tierschutzverein Wolfenbüttel e.V.

Am Rehmanger 14

38304 Wolfenbüttel

 

 

Tel. 05331 - 62022

Fax. 05331 / 887263

Email

 

Öffnungszeiten für Besucher:

 

Mo - Fr 15 - 18 Uhr

Sa/So 11 - 13 Uhr

 

Bürozeiten:

 

Mo - Fr 8 - 12 und 15 - 18 Uhr

Sa/So 8 - 13 Uhr

 

 

Folgt uns auf

Facebook

 

 

Altkleidercontainer vor dem Tierheim -

der Erlös kommt unseren Tieren zu Gute

 

 

 

Unterstützt uns bei

smile.amazon.de

 

Unsere Wunschzettel

bei amazon für:

 

Hunde

Katzen

Kleintiere